Wie der Körper vor Krankheiten warnt


Bei den meisten Erkrankungen signalisiert der Organismus schon frühzeitig, dass etwas nicht stimmt. Diesen ersten Warnzeichen sollte auf jeden Fall Beachtung und geschenkt werden. Treten sie länger und häufiger auf, sollte mit einem Arzt darüber gesprochen werden.


Umgehend eine Praxis aufgesucht werden muss:


Ein Tipp für weibliche Patienten, wenn Sie dann zum Arzt gehen: besser ohne Make-Up und Kriegsbemalung in der Sprechzeit auftauchen. Ein erfahrener Arzt und Diagnostiker kann so schon auf "den ersten Blick" ins ungeschminkte Gesicht erkennen, wo er mit der Untersuchung ansetzten muss.



Meist verschwinden die Beschwerden dann nach ein paar Stunden. Lassen sie aber nicht nach und kommen auch noch Fieber, Ausschläge, Kopfschmerzen, Schwindel, Atemnot oder zunehmendes Anschwellen der Stichstelle dazu, sollte unverzüglich ein Arzt aufgesucht werden. Diese Reaktionen betreffen in erster Linie Menschen, die allergisch auf die Insektenstiche reagieren. Ist dies bekannt, sollte der Betroffene in der warmen Jahreszeit immer entsprechende, vom Arzt verordnete Medikamente bei sich tragen.